Mid-IR Kristalle

IPG Photonics bietet Cr2+, Co2+ und Fe2+ diffusions-dotierte ZnSe/ZnS

polykrystalline keramische Werkmaterialien und sättigbare Absorber. Das Herstellungsverfahren von IPG erlaubt eine preiswerte Massenproduktion mit geringen Kosten

von eisen- und chrom-dotierten ZnSe/ZnS Kristallen

mit geringen Verlusten, einheitlicher Verteilung der Übergangsmetalle und

ausgezeichneter Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit. Die optischen und

spektroskopischen Merkmale dieser Kristalle machen

sie zu den beliebten Werkmaterialien für kompakte und effiziente Laserquellen, die im Bereich

1,8 bis 6 Mikrometer betrieben werden.

Cr2+:ZnSe und Cr2+:ZnS laseraktive Materialien

Die einzigartige Kombination verfügbarer Pumpquellen (Er-Faser, Tm Faser, Telekommunikation oder InP-Dioden, Er:YAG/YLF; Tm: YAG/YLF), technologischer (kostengünstiges Keramikmaterial), optischer und spektroskopischer Merkmale (Ultrabreitband-Verstärkungsbandbreite, hohes σ–tau Produkt und hohe Absorptionskoeffizienten) machen sie zu den Verstärkungsmaterialien der Wahl, wenn ein kompaktes System mit kontinuierlicher Abstimmbarkeit bei 300 K über 1,8-3,4 mm, Ausgangsleistungen von bis zu 30 W und ein hoher (bis zu to 70 %) Umwandlungswirkungsgrad benötigt wird.

 

Cr2+:ZnSe/S-Laser sind vielversprechend für Anwendungen aus den Bereichen Spektroskopie, Sensorik, Medizin und Verteidigung sowie zum Säen oder Pumpen von optischen parametrischen Oszillatoren im mittleren Infrarotbereich.

 

Der Fertigungsprozess von IPG ermöglicht die kostengünstige Massenproduktion eines breiten Spektrums von diffusionsdotierten Cr2+:ZnSe/ZnS Kristallen mit geringen Verlusten, gleichmäßiger Verteilung von Chrom und guter Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit.

 

uniformly doped chromium ZnSe/S

Gleichmäßig dotierte 5 x 5 x 20 mm Cr:ZnSe Kristalle

Ausgangseigenschaften von Cr:ZnSe/S Lasern basierend auf Verstärkungsmaterialien von IPG

 

Lasereigenschaften

Ausgangsparameter
CW Ausgangsleistung, W 30
CW Abstimmbereich, nm 1800 - 3400
CW Wirkungsgrad, % 70
Freilaufende Energie, J 1,05 bei 7 ms
Verstärkungsgeschaltete Energie, mJ 20 bei 15 ns
Modengekoppelte Impulsdauer, fs 50 bei 2 W

 

Fe2+:ZnSe Laseraktive Materialien

Fe²+:ZnSe-Kristalle sind ideale Verstärkungsmaterialien für bei Raumtemperatur verstärkungsgeschaltete Laser, die über einen Spektralbereich von 3,4-5,2 mm einstellbar sind.

 

Diese Laser sind vielversprechend für Anwendungen aus den Bereichen Spektroskopie, Sensorik, Medizin und Verteidigung sowie zum Säen oder Pumpen von optischen parametrischen Oszillatoren im mittleren Infrarotbereich.

 

Der Fertigungsprozess von IPG ermöglicht die kostengünstige Massenproduktion eines breiten Spektrums von diffusionsdotierten Fe²+:ZnSe/ZnS Kristallen mit geringen Verlusten, gleichmäßiger Verteilung von Chrom und guter Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit.

 

Mid IR Crystals

 

TM:ZnSe/S Kristalle

Hochmoderne Fe:ZnSe Lasermerkmale

 

Lasereigenschaften

Ausgangsparameter
CW Ausgangsleistung, W 2
Abstimmbereich, nm 3400 - 5200
Wirkungsgrad, % 30
Freilaufende Energie, J 0,42 bei 250 μs bei 5 Hz
Freilaufende Durchschnittsleistung, W 35 bei 150 μs bei 100 Hz
Verstärkungsgeschaltete Energie, mJ 5 bei 15 ns

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an IPG Photonics.

Close

Co2+:ZnS, Cr2+:ZnS und Cr2+:ZnSe Passive Q-Schalter

Co2+:ZnS, Cr2+:ZnS und Cr2+:ZnSe sättigbare Absorber (SA) sind ideale Materialien für passive Q-Schalter von augensicheren Fasern und Halbleiterlasern, die im Spektralbereich von 1,5-2,1 µm operieren.

 

Diese Laser kommen in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz, wie etwa Freiraumkommunikationssystemen, Zielkennzeichnung, Flugzeit- und Reichweitenbestimmung, Chirurgie, Reflektometrie und Lidar-Laser.

 

IPG bietet eine Vielzahl an diffusionsdotierten Co2+:ZnS, Co2+:ZnSe, Cr2+:ZnS und Cr2+:ZnSe Polykristallen an, die für die Q-Schaltung von Lasern geeignet sind, die im Spektralbereich von 1,5-2,1 µm arbeiten.

 

 

 

Co Cr Zn Se S

Proben von Cr2+:ZnS, Cr2+:ZnSe und Co2+:Zns sättigbare Absorber

 

Materialeigenschaften 

Kristallografisch ZnS ZnSe
Syngonie Kubisch Kubisch
Symmetrieklasse ... 43 m
Mechanische    
Dichte, g/cm3

4,09

5,27
Youngsches Modul, Pa 7,45×1010 7,03×1010
Poissonzahl 0,28 0,28
Thermisch    
Wärmeausdehnung, °C-1 6,5×10-6 7,6×10-6
Wärmeleitfähigkeit, W/(m °C) 27,2 16
Spezifische Wärme, J/(kg °C) 0,515×103 0,339×103
Optischer    
Brechungsindex bei 1,0 µm 2,29 2,49
dn/dt, °C-1 5,4×10-5 6,1×10-5
Übertragungsbereich, µm 0,37 - 14 0,55 - 20

 

Q-Schaltung Cr:ZnS Cr:ZnSe Co:ZnS Co:ZnSe
σGSA (bei 1,54 µm) 1,6×10-18 1,3×10-18 0,7×10-18 0,76×10-18
σESA (bei 1,54 µm) 0 0,02×10-18 0,1×10-18 0,1×10-18
τGSA (bei 1,54 µm) 5 µs 8 µs 200 µs 290 µs
Close

 Fe2+:ZnSe, Fe2+:ZnS Passive Q-Schalter

 

Fe2+:ZnSe und Fe2+:ZnS sättigbare Absorber (SA) sind ideale Materialien für passive Q-Schalter von Halbleiterlasern, die im Spektralbereich von 2,5-4,0 µm operieren.

Diese Laser (z.B. 3,0 µm Er:YAG/YSGG/YLF werden zum Pumpen optischer parametrischer Oszillatoren im mittleren Infrarotbereich und für zahlreiche medizinische und zahntechnische Anwendungen eingesetzt.

Der Fertigungsprozess von IPG ermöglicht die kostengünstige Massenproduktion eines sehr breiten Spektrums von diffusionsdotierten Fe2+:ZnSe/Zns Kristallen mit geringen Verlusten, gleichmäßiger Verteilung von Eisen, guter Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit.

 

Fe Q sw

Proben von Fe2+:ZnSe einzelne und polykristalline sättigbare Absorber

 

 

Kristall Spitzenkoeffizient Absorption, cm-1 Lebensdauer auf oberer Ebene bei 300 K, µs σGSA bei 2,8 µm, 10-20 cm2 σgsaesa σgsa/σYSGG
Fe:ZnSe 1-20 0,37 90 0 30
Fe:ZnS 1-20 <0,3 130 0 43

 

Gemäß dem Kriterium für die Q-Schaltung des sättigbaren Absorber

 

(dabei sind sQgsa und AQ der Absorptionsquerschnitt und die Fläche des Kavitätsmodus bei passivem Q-Schalter; sYSGG und AYSGG sind der Emissionsquerschnitt und die Fläche des Kavitätsmodus am Verstärkungselement) Fe2+:ZnSe/S kann als Q-Schalter des sättigbaren Absorbers für den Cr:Er:YSGG Laser ohne Resonatorfokussierung verwendet werden.

 

In den Einfach- und Mehrfachimpulsmodi des Betriebs wurden Ausgangsenergien von 15 bzw. 85 mJ erreicht. Die Kombination von hohen Werten für den Sättigungsquerschnitt, geringer Sättigungsenergie mit guten optomechanischen (Zerstörschwelle - 2 J/cm2) und physikalischen Eigenschaften von ZnSe and ZnS Hosts machen Fe2+:ZnSe/S Kristalle zu einem idealen Material für die passive Q-Schaltung von Laserkavitäten im mittleren Infrarotbereich.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an IPG Photonics

 

 

Close

TM:ZnSe_S Series Datasheet

Passive Q-switch Co_ZnS Cr_ZnS and Cr_ZnSe Datasheet

Passive Q-switch Fe_ZnS and Fe_ZnSe Datasheet

Kontakt
Wenn Sie Fragen haben oder Infomaterial anfordern möchten, kontaktieren Sie gerne unseren Vertrieb.