Der Weltmarktführer im Bereich FASERLASER

  • IPG in den Medien

    Neue Innovationen sind die QCW Option für CW-Faserlaser, einstellbare Laserstrahl- profile bei höchster Leistung und eine einzigartige integrierte Schweißnahtprozessüberwachung.

  • Awards und Auszeichnungen

    "Die 2019 Lightwave Innovation Awards würdigen die mehrjährigen Bemühungen von IPG, innovative DWDM-Lösungen, eine innovative Systemarchitektur und fortschrittliche Optik zu entwickeln."

     

  • Pressemitteilungen

    IPG Photonics announces agreement to acquire Padtec Submarine Networks Division, a provider of submarine networking technology and systems. 

  • Firmenvideo

    Größte Effizienz und einzigartige Zuverlässigkeit; Kompaktheit und Vielseitigkeit; Bearbeitung von einer riesigen Bandbreite an Materialien; leichte Handhabung und Integration; drastische Reduzierung der Anschaffungs- und Betriebskosten.

laserschneidmaschinen

 

Die IPG Laser GmbH ist der führende Hersteller von Hochleistungsfaserlasern und -verstärkern für unterschiedliche Anwendungen in verschiedenen Märkten. IPGs diverse Produktlinien umfassen Laser und Verstärker mit kleiner, mittlerer und hoher Leistung und werden zur Bearbeitung von Materialien in unterschiedlichen Anwendungen in den Bereichen Kommunikation, Entertainment, Medizintechnik, Biotechnologie sowie Wissenschaft und Forschung eingesetzt. Unsere Produkte ersetzen konventionelle Technologien in verschiedenen aktuellen Anwendungen und eröffnen wiederum neue Möglichkeiten, Laser anzuwenden.

Das Unternehmen entwickelt seine Marke und Position als Vorreiter und Pionier bei der Entwicklung und Kommerzialisierung von Faserlasern und -verstärkern und erhöht dadurch seinen Marktanteil in vielen Märkten. IPG Laser ersetzen traditionelle Lasertechnologien aufgrund ihrer überragenden Leistung und ihres hohen Kundennutzen in vielen Anwendungen. Die Produkte von IPG revolutionieren die Märkte, indem sie die Anwendungen von morgen bereits heute verfügbar machen.

  Oxford HQ
Werk   IPGs hohe vertikal integrierte Entwicklungs- und Herstellungskapazitäten ermöglichen es dem Unternehmen, die Erwartungen der Kunden zu übertreffen, die Entwicklung zu beschleunigen, die Kosten zu minimieren und die Komponenten zu verbessern und dabei gleichzeitig extrem hohe Leistungs- und Qualitätsstandards zu erfüllen. 

IPG ist ein globales Unternehmen mit Produktionseinrichtungen in den USA, in Deutschland, Russland und Italien sowie regionalen Verkaufsniederlassungen in China, Japan, Korea, Taiwan, Indien, Türkei, Singapur, Spanien, Polen, der Tschechischen Republik, Kanada und Großbritannien. Das Unternehmen verkauft seine Produkte global an OEMs, Systemintegratoren und Endbenutzer in vielen verschiedenen Branchen, die über integrierte Engineering-Abteilungen verfügen, um die Produkte von IPG in ihre eigenen Systeme zu integrieren.

  • YLS-AMB Adjustable Mode Beam

    Der Laser YLS-AMB ermöglicht den programmierbaren und unabhängigen Einsatz eines zentralen Laserstrahls mit Rekord-Laserleistung in Kombination mit einem ringförmigen Laserstrahl.

  • YLS-3000-U

    In der Leistungsklasse ist der YLS-U Faserlaser der kompakteste Laser auf dem Markt. Die Kompaktheit und das kosten- optimierte Design stellen eine ideale Lösung für eine einfache Integration dar.

  • QCW 2x PeakPower

    Die innovative Option 2x PeakPower Boost ermöglicht bei CW Faserlasern die doppelte Spitzenleistung der durchschnittlichen CW-Leistung.

  • YLR-3000-MM

    Die YLR-MM-Serie ist eine neue Generation von CW-Faserlasern mit der weltweit kleinsten Bauform. Die Serie bietet eine einzigartige Kombination aus hoher Leistung und idealer Strahlqualität.

  • LDD-700

    Der LDD-700 für die In-Line Schweißnahtüberwachung für eine Vielzahl an Laseranwendungen bietet bis zu 5 geometrische Messungen an, u.a. Keyhole-Tiefe und Werkstückhöhe.

  • YLS-20000-CUT Schneidlaser

    Die Laser der Baureihe YLS-CUT Laser wurden speziell für anspruchsvolle Schneideanwendungen entwickelt. Diese kompakten Laser sind ideal für einfache Integrationen in Schneidemaschinen.

  • Multi-Axis Mikro

    Die Multi-Axis Mikro ist eine äußerst kosteneffiziente CNC Bearbeitungszelle für sowohl Prototyp- als auch Serienproduktionen.

  • YLPP-25-3-50-R

    YLPP-25-3-50-R Pikosekundenfaserlaser bieten hohe Spitzenleistungen mit skalierbarer Durchschnittsleistung von bis zu 50 W und kurzen Pulsen von 3 ps bei 25 µJ Pulsenergie.

  

2019    
February 5 - 7 Photonics West, San Francisco, CA Booth #1641
February 5 - 7 MD&M West, Anaheim, CA Booth #1539
April 16 - 18 SPIE Defense, Baltimore, MD Booth #545
May 6 - 9 Offshore Technology Conference (OTC), Houston, TX Booth #8006
May 7 - 9 CLEO, San Jose, CA  Booth #2007
June 3 - 5 FiberConnect, Orlando, FL   Booth #931
June 11 - 13 MD&M East, New York City, NY  
June 23 - 26 World of Photonics, Munich, Germany Hall A3 Booth #329
September 10 - 12 Battery Show, Novi, MI Booth #2437
September 24 - 26 WESTEC, Long Beach, CA Booth #1901
September 29 - October 3 Laser Congress Vienna, Vienna, Austria Booth #23
September 30 - October 3 Canadian Manufacturing Technology Show (CMTS)Mississauga, Canada Booth #1187
October 23 - 24 MDM Minneapolis, Minneapolis, MN Booth #2105
November 11 - 14 FABTECH, Chicago, IL  Booth #B17038
December 4 - 6 Photonix 2019, Chiba, Japan  
December 12 - 14 PRI Show, Indianapolis, IN  

  • Der elektrische Steckdosenwirkungsgrad ist höher als 40 %, im Gegensatz zu 1,5 % bis 2 % für lampengepumpte YAG.
  • Kosteneinsparungen, da die Blitzlampen nicht ausgetauscht werden müssen: Die in Faserlasern eingesetzten langlebigen Einzel-Emitter-Dioden nach allerhöchstem „Telecom-Standard“ haben eine Lebenszeit von mehr als 100.000 Stunden im Gegensatz zu Blitzlampen
  • konstante Spotgrößen und Strahlprofil in allen Leistungsstufen
  • Wartungsfrei oder nur geringe Wartung erforderlich
  • Kaum Ersatzteile erforderlich
  • Luftgekühlt oder nur minimale Kühlung erforderlich
  • Deutliche Verringerung der Aufstellfläche
  • Größerer Arbeitsabstand
  • Keine Einstellung erforderlich
  • Kein Aufwärmen/sofort eingeschaltet
Close

IPG hat ein großes Angebot an Plug-and-Play Strahlführungskomponenten und Bearbeitungsköpfen; diese können entweder mit dem Laser oder einzeln erworben werden. Wir bieten

  • Maßgeschneiderte Faserlängen von bis zu 100 m,
  • Unterschiedliche Kerndurchmesser von Arbeitsfasern, eine große Auswahl von auf die Anwendung angepassten Strahlparameterprodukten (SPP),
  • interne Strahlverschlüsse, Faserkopplern, Multi-Port-Strahlweichen und Strahlteilern,
  • Kollimatoren, Terminations-Optiken,
  • verschiedene Bearbeitungsköpfe / Scanner
Close

Im Allgemeinen ja, dennoch könnten Sie für den IPG Faseranschluss einen Adapter benötigen. In einigen Fällen kann es sein, dass Sie die Brennweite vergrößern möchten, um alle Vorteile bei der Bearbeitung von Faserlasern auszunutzen.

Close

Ja, alle IPG Faserlaser haben eine große Auswahl an industriellen Schnittstellen und können ganz einfach in industrielle Standardsteuerungen integriert werden.

Close

Ja, es gibt viele Systemhersteller, die seit einigen Jahren erfolgreich komplette Systeme mit Faserlasern anbieten.  Auch IPG bietet jetzt vollständige Lasersysteme und Subsysteme. IPG kann eine Liste von Integratoren und OEMs zur Verfügung stellen, die Komplettlösungen gemäß den Anforderungen des Kunden liefern können.

Close

IPG bietet die längsten Garantien der Branche an: die typische Garantie für einen Standard Faserlaser beträgt volle drei Jahre nach der Lieferung. Manche nicht-Standard Laser sowie Zubehör können abweichende Garantielaufzeiten haben. IPG bietet auch erweiterte Garantien an. Sprechen Sie Ihren Vertriebskontakt an für mehr Details .

Close

IPG verfügt über eine große Anzahl an Anwendungslaboren an 14 Standorten auf der ganzen Welt. Zusätzlich dazu widmen sich viele Institute und Universitäten in Nordamerika, Europa und Asien der modernen Forschung im Bereich der Anwendungsentwicklung von Faserlasertechnologie.

Close

Diese Behauptungen können nur Leute aufstellen, die sich mit der Faserlasertechnologie nicht auskennen. Unsere Multi-Kilowatt Low-Mode Faserlaser sind nicht anfällig für Rückreflexion, wenn die richtige Arbeitsfaser verwendet wird. Single Mode-Faserlaser stellen meistens kein Problem dar, wenn nicht gerade hochreflektierende Materialien bearbeitet werden. Wenn jedoch die Reflexion zu hoch sein sollte, nimmt das Gerät die Reflexion wahr und schaltet sich automatisch aus. Wird ein Isolator hinzugenommen, ist das Problem vollständig beseitigt. IPG verfügt über verschiedene Produkte für das Schneiden und Schweißen von hochreflektierenden Materialien, wie Kupfer und Aluminium.

Close

Diodenbarren, auch bezeichnet als monolithische Laserdiodenarrays, kombinieren mehrere Emitter, die parallel auf einem Kristall angeordnet sind. Aufgrund der hohen Hitzedichte im Verbindungsbereich und der starken thermischen Abhängigkeit zwischen den Emittern der Barren müssen die Diodenarrays auf Kupfer mit Weichlot (Indium) montiert und wassergekühlt werden. Hochgeschwindigkeits- und Hochdruckkühlung durch kleine goldbeschichtete Kanäle im Kupfer (genannt Mikrokanalkühlung) führt zu aggressiver Kühlung. Auf jeden Fall muss das Wasser im System extrem sauber und PH neutral gehalten werden, da diese Kanäle aufgrund von Gravitation und Erosion in kurzer Zeit sehr störanfällig sind. Die Wasserqualität muss genau gemäß diesen Spezifikationen gehalten werden, was eine große Herausforderung ist, insbesondere in einer industriellen Umgebung. Kupfer-Wärmesenken und Dioden-Halbleiter sind sehr unterschiedliche Materialien, zusätzlich zur thermischen Expansion. Unter realen Betriebsbedingungen und häufigem Ein- und Ausschalten verschlechtert sich die Leistung der Barren eventuell schneller als mit konstantem Pumpstrom, den die Barren-Hersteller meistens für ihre Geräte verwenden.

Eine weitere Ursache für häufiges Versagen der Barren ist der Halbleiterdiodenbarren selbst; die Lebensdauer eines Barrens hängt von der Zuverlässlichkeit seines „schlechtesten“ Emitters ab. Um die Leistung und die Wärmeableitung zu verbessern, sind die Barren häufig an Mikrokanalkühler mit wärmeleitenden Weichlötmaterialien, Indium, befestigt. Beim Betrieb mit Hochstrom ist Indium dafür bekannt, durch die Barren-Metallisierung zum Halbleitermaterial zu migrieren und dadurch plötzliches Versagen zu verursachen.

Viele Hersteller von Diodenbarren bewerten den Gewährleistungsanspruch im Hinblick auf die eingesetzten Stunden. IPG hat stets Einzel-Emitterdiodenlaser verwendet, die vollständig intern hergestellt wurden. Diese werden auf die Wärmesenke montiert mit dem gleichen Koeffizient der thermalen Expansion wie der Dioden-Chip. IPG verwendet Hartlot nach „Telecom-Standard“, das frei von Elektromigrationseffekten ist. Je nach Größe des Faserlasers werden IPG Dioden entweder luftgekühlt oder wassergekühlt mittels Edelstahlrohren integriert in der Wärmesenke. Es gibt somit keinen direkten Kontakt auch bei einer Wasserkühlung. Das Pumplicht wird mittels Faser direkt an das aktive Medium geführt und angespleißt, wodurch der Kontakt mit Luft vermieden wird, die eine Ursache von Verunreinigung sein kann. Die Lebensdauer eines Einzel-Emitters steht in direkter Abhängigkeit zum Pumpstrom, mit der sie betrieben wird. Alle industriellen IPG Faserlaserdioden werden mit einer Stromstärke betrieben, sodass das voraussichtliche Ende der Lebenszeit nach (MTBF) > 100.000 Betriebsstunden eintritt. IPG Photonics Dioden werden nicht anteilig bewertet und die Garantie gilt für die gesamte Gewährleistungsfrist des Faserlasers oder Verstärkers.

Close

IPG Photonics testet 100 % seiner Dioden, bevor sie für einen Laser oder Verstärker zertifiziert werden. Die Dauer eines Tests beträgt in der Regel mehr als 1.500 Stunden, wenn die Dioden unter anspruchsvollen Bedingungen, sehr hoher Temperatur und hohem Strom betrieben werden. Wenn die Dioden diesen Test ohne jegliche Leistungseinschränkungen bestehen, dann werden sie für den Einsatz in unseren Geräten freigegeben. Egal, ob die Diode für einen 10 kW Faserlaser zur Materialbearbeitung oder für eine Breitbandfaserverstärkung zur Telekommunikation verwendet wird, es werden gleiche Testverfahren eingesetzt. IPG ist jetzt der größte Hersteller von Einzel-Emitter Multi-Mode Dioden mit der größten Testeinrichtung von Dioden weltweit. Mit mehr als 10.000 Hochleistungsfaserlasern in Produktionsanwendungen weltweit, von denen einige bereits seit 10 Jahren betrieben werden, verfügt IGP über Erfahrung und statistische Daten, um seine Versprechen zur Dioden-Lebensdauer einzuhalten.

Close

Es gibt drei wichtige Gründe:

  • Viele der von IPG verwendeten Komponenten sind am freien Markt nicht verfügbar oder erfüllen nicht die für Hochleistungsfaserlaser erforderlichen strikten Anforderungen.
  • Die vertikale Integration erlaubt es IGP, die Komponenten für unsere einzigartigen Systeme besser zu optimieren, schneller auf die Anfragen von Kunden zu antworten und das Produkt schnell auf den Markt zu bringen.
  • Des Weiteren erlaubt es IPG, die Kosten genau zu kontrollieren, sodass der Nutzen für unsere Kunden vergrößert werden kann.
Close

Es ist eigentlich ganz einfach. Bei einem Faserlaser wird das Faserende auf dem Werkstück abgebildet. Der Brennfleck entspricht dem Faserdurchmesser geteilt durch die Brennweite des Kollimators und multipliziert mit der Brennweite der Fokuslinse. Ist zum Beispiel der Faserdurchmesser 50 Mikron und Sie verwenden eine 60 mm Brennweite-Kollimator und eine 300 mm Fokuslinse, dann ist SS= 50x 300/60= 250 microns. Der Faserdurchmesser, der Kollimator und die Fokuslinse können alle geändert werden, um die entsprechende Brenngröße zu erreichen. Die Brennfleckgröße variiert nicht im Zusammenhang mit der Leistung, im gesamten dynamischen Bereich zwischen 5 % und 105 % der Nennleistung. Bei einem Single-Mode-Laser entspricht die Energieverteilung der Gaußschen Normalverteilung und bei einem Multimode Laser ergibt sich ein Top Hat.

Close

Der gleiche Faserlaser kann zum Schneiden, Schweißen, Bohren und Löten verwendet werden. Viele Kunden haben einen Faserlaser mit einer 2-Wege, 4-Wege oder 6-Wege Strahlweiche gekauft. Zum Beispiel wird ein Ausgang mit einer 100 Mikron Faser zum Schneiden, einer 200 Mikron Faser zum Schweißen und einer 400 Mikron zum Löten gesteckt. Die Leistung kann in wenigen Millisekunden erhöht werden oder auf eine andere Arbeitsfaser umgeschaltet werden. Arbeitsfasern versorgen mehrere Arbeitsstationen mit einem Abstand von bis zu 200 m.

Close

Die Antwort ist ganz einfach – das Design der Faserleser generiert weniger Hitze und nutzt eine effiziente Kühlung. Der Quantendefekt (die Differenz zwischen Pump- und Emissionswellenlänge) ist für diodengepumpte Ytterbium Faserlaser (bei 980 nm gepumpt) geringer als bei diodengepumpten Nd:YAG Lasern (gepumpt bei 808 nm). Der optische Wirkungsgrad von Faserlasern liegt normalerweise bei 70 - 80 % im Vergleich zu ca. 4 % für lampengepumpte YAGs und ca. bei 40 % für diodengepumpte YAGs oder Disklaser. Da das Licht immer innerhalb der Faser verbleibt, gibt es keine zusätzlichen Ursachen für einen Leistungsverlust innerhalb des Laserresonators.

Close

Der Einsatz von Faserlasern kann vor allem in einer Produktionsumgebung zu erheblichen Einsparungen führen. Die Höhe der Einsparungen hängt von vielen Faktoren ab, darunter Ihre aktuelle Bearbeitungs-, Material- und Produktionsumgebung, die elektrischen sowie die Arbeitskosten. Hier sind einige der Einsparungen:

a. Höherer Steckdosenwirkungsgrad:  Faserlaser verfügen über unvergleichliche Effizienz, vergleicht man sie mit den bestehenden, herkömmlichen Lasertechnologien:

Art Steckdosenwirkungsgrad
Faserlaser Ytterbium (Yb) 40 %+ (>50 % für ECO Serie)
Lampengepumptes YAG 1.5 - 2 %
Diodengepumptes YAG 10 - 20 %
Disc 15 - 25 %
CO2 5-10 %

Energieeinsparungsrechner

b. Kühlung: Die Effizienz des Faserlasers trägt auch zu geringeren Kühlanforderungen bei, wodurch wiederum ein geringerer Stromverbrauch entsteht. Faserlaser mit geringerer Leistung müssen nur luftgekühlt werden. Hochleistungsfaserlaser benötigen Wasserkühlungen, die im allgemeinen einfacher und preiswerter sind als für entsprechende alternative Lasertechnologien. Die Kühlung hängt auch von Ihrer individuellen Produktionsumgebung ab.

c. Verbrauchsmaterialien/Ersatzteile: Aufgrund des hocheffizienten Designs der Faserlaser (besseres Thermomanagement) und der Verwendung von Einzel-Emitter Pumpendioden nach allerhöchstem Telekommunikationsstandard in unseren Faserlasern sparen Sie an Ersatzteilen (Lampen und Diodenbarren), Arbeitskraft und Produktionsausfallzeiten. Viele in Nd.YAG Lasern verwendete Lampen und Diodenbarren haben eine geschätzte Lebensdauer von 2000 bzw. 20.000 Stunden. Diese machen nur einen Bruchteil der MTBF der IPG Einzel-Emitterdioden von > 100.000 Stunden aus, was bedeutet, dass Sie während der Lebensdauer der Faserlaser die Dioden nicht austauschen müssen. Durch das gesamte Faser-Faser-Design der IGP Laser sparen Sie sogar noch mehr, da keine Optik gewechselt oder gereinigt werden muss wie z. B. Resonatorspiegel, Kristalle, Flüssigkeiten und Filter wie in anderen Lasern.

d. Wartung: Faserlaser erfordern im Vergleich zu herkömmlichen Lasern keine oder geringere Wartung, je nach Ausgangsleistung und anderen Faktoren. Es müssen keine Optiken justiert werden und es gibt keine Aufwärmzeiten, ebenso wenig Verbrauchsmaterialien/Ersatzteile. Als Ergebnis davon sparen Sie große Summen bei der Wartung.

e. Kapitalkosten: Bei Faserlasern kann ein und der gleiche Laser schneiden, schweißen und bohren und erlaubt es Ihnen, Ihre Investitionskosten im Vergleich mit anderen Lasern und Lasersysteme für jeden dieser Prozesse zu senken.

Close
  • IPG war zum Ende des Jahres 2015 der größte Hersteller von Laserquellen (sowohl gemessen an den Gesamtverkaufszahlen, als auch an den Gesamtverkaufszahlen abzüglich der Serviceausgaben)
  • Als Ergebnis der zunehmenden Verbreitung der IPG Gesamtfestkörper-Faserlaser in mehreren Branchen und Anwendungen sind die IGP Nettoverkäufe von US$ 185,9 Mio. 2009 auf US$ 901,3 Mio im Jahr 2015 gestiegen, was eine jährliche Wachstumsrate von 30 % ausmacht.
  • IPG hat mehr als 1 Mio. Quadratmeter Herstellungsfläche in den USA, in Deutschland, Italien und Russland.
  • IPG hat Verkaufs- und Servicecenter in den USA, in Kanada, Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, der Tschechischen Republik, Türkei, Russland, Japan, China, Korea, Taiwan, Singapur und Indien. Kontaktieren Sie uns
  • IPG hat mehr als 4.000 Mitarbeiter.
  • IPG ist am NASDAQ globalen Markt mit dem Symbol „IPGP“gelistet.
Close

Kontakt
Wenn Sie Fragen haben oder Infomaterial anfordern möchten, kontaktieren Sie gerne unseren Vertrieb.