PLD-10PLD-40PLD-92PLD-145

PLD Diodenlaser

Gekoppelte Multi-mode-Faser-Diodenlaser

IPGs Hochleistungs-Einzelemitter-Dioden heben sich von der Konkurrenz mit kurzlebigen Laserdioden-Barren und -Stacks ab. IPG setzt seine bekannte Zuverlässigkeit im Bereich Telekommunikation und Faserlaser mit seiner eigenen Diodentechnologie wirksam um. Hochleistungs-Einzelemitter werden mit Leistungen von 10 bis 70 W mit 105 oder 110 μm Fasern angeboten. Die außergewöhnlich hohe Zuverlässigkeit der Einzelemitter von IPG ist durch die umfangreiche Dokumentation ihrer Betriebszeiten belegt. Das erfahrene IPG Team erarbeitet gerne mit Ihnen die für Ihren Anwendungsfall zugeschnittene Konfiguration.

3D

Eigenschaften

Zentrale Wellenlänge 915, 940, 975 nm

Höchste Zuverlässigkeit
10 W Ausgangsleistung Robustes & kompaktes Gehäuse
0,13 NA mit Fasern mit optional 105 oder 110 μm Durchmesser
IPGs PLD-10 Serie besteht aus fasergekoppelten Diodenlasern mit bis zu 10 W Ausgangsleistung bei 0,13 NA. Der Faserkerndurchmesser bei einer PLD-10 Diode kann wahlweise 105 oder 110 μm betragen, bei der zentralen Wellenlänge kann zwischen 920 nm, 940 nm oder 960 nm gewählt werden. IPGs herausragende Diodentechnologie bietet eine ideale Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Formfaktor. PLD-10 Diodenlaser werden bevorzugt für Faserverstärker, Laserpumpen, die Materialbearbeitung und Direkt-Diodenanwendungen eingesetzt.
Zentrale Wellenlänge, nm 915, 940, 975
Abweichung zentrale Wellenlänge, nm ± 3
Ausgangsleistung, W 10
Spektralbreite (FWHM), nm 5
Effizienzsteigung, W/A 0,7
Wandlungseffizienz, % 48
Schwellenstrom (ITH), A 0,6
Betriebsstrom (IOP), A 12
Flussspannung, V 1,7
Empfohlene Gehäusetemperatur, ⁰C 25
Wellenlängenshift mit Temperatur, nm/⁰C 0,35
Wellenlängenshift mit Betriebsstrom, nm/A < 2,4

* Übliche Performancedaten gemessen bei 12 A, 25⁰C.

Close
Faserkerndurchmesser, μm 105 oder 110 verfügbar
Durchmesser Faserummantelung, μm 125
Durchmesser Faserbuffer, μm 250
Numerische Apertur Strahl (90% power) 0,13
Faserlänge, m 0,75 - 1,2
Minimaler Biegeradius, mm 30
Close
Betriebsstrom(IOP), A 14
Sperrspannung, V 2,5
Gehäusetemperatur, ⁰C 5 bis 70
Lagertemperatur, ⁰C 30 bis 80

Lead Soldering Temperature (10 s max) ⁰C

300
Relative Humidity, % 85
Close
PLD-10 Diode Laser Datasheet

PLD-10

Eigenschaften

Zentrale Wellenlänge 915, 940, 960, 970, 975 nm 

Höchste Zuverlässigkeit
30 W Ausgangsleistung Robustes & kompaktes Gehäuse
Stabilisierung der Wellenlänge und dichroitische Optionen bei 975 nm
0,13 NA bei 105 oder 110 μm Faserkerndurchmesser
IPGs PLD-40 Serie besteht aus fasergekoppelten Diodenlasern mit bis zu 30 W Ausgangsleistung bei 0,13 NA. Der Faserkerndurchmesser bei einer PLD-40 Diode kann wahlweise 105 μm oder 110 μm betragen, bei der zentralen Wellenlänge kann zwischen 915 nm, 940 nm, 960 nm oder 970 nm ausgewählt werden. Eine Option zur Stabiliserung der Wellenlänge bei 975 nm ist ebenfalls verfügbar. IPGs herausragende Diodentechnologie bietet eine ideale Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Formfaktor. PLD-40 Diodenlaser werden bevorzugt für Faserverstärker, Laserpumpen, die Materialbearbeitung und Direkt-Diodenanwendungen eingesetzt.
  PLD-40 PLD-975-40-WS
Zentrale Wellenlänge, nm 915, 940, 960, 970  975
Abweichung zentrale Wellenlänge, nm ± 3 ± 0,5 
Ausgangsleistung, W 30  28
Spektralbreite (FWHM), nm 5
Effizienzsteigung, W/A 2,4 2,3
Wandlungseffizienz, % 47  43,5
Schwellenstrom (ITH), A 0,7
Betriebsstrom (IOP), A 12
Flussspannung, V 4,8 
Empfohlene Gehäusetemperatur, ⁰C 25
Wellenlängenshift mit Temperatur, nm/⁰C 0,35 < 0,01
Wellenlängenshift mit Betriebsstrom, nm/A 1,2 < 0,1

* Übliche Performancedaten gemessen bei 12 A, 25⁰C.

Close
  PLD-40 PD-975-40-WS
Faserkerndurchmesser, μm 105 oder 110 verfügbar
Durchmesser Faserummantelung, μm 125
Durchmesser Faserbuffer, μm 250
Numerische Apertur Strahl (90% Leistung) 0,13
Faserlänge, m 0,75 - 1,2
Minimaler Faserbiegeradius, mm 30
Close
Betriebsstrom (IOP), A 14
Sperrspannung, V 2,5
Gehäusetemperatur, ⁰C 5 bis 70
Lagertemperatur, ⁰C -20 bis 60

Lead Soldering Temperature (10 s max) ⁰C

300
Relative Feuchtigkeit, % 85
Close
PLD-40 Laser Diode Datasheet

PLD-40

Eigenschaften

Zentrale Wellenlänge 915, 940, 970 nm

Höchste Zuverlässigkeit
70 W Ausgangsleistung  Robustes & kompaktes Gehäuse
Stabilisierung der Wellenlänge and dichroitische Optionen verfügbar
Bei 0,15 NA 105 oder 110 μm Faserkerndurchmesser verfügbar
IPGs PLD-92 Serie besteht aus fasergekoppelten Diodenlasern mit bis zu 70 W Ausgangsleistung bei 0,15 NA. Der Faserkerndurchmesser einer PLD-92 Diode beträgt wahlweise 105 μm oder 110 μm, bei der zentralen Wellenlänge kann zwischen 915 nm, 940 nm oder 970 nm gewählt werden. Eine Stabilisierung der Wellenlänge und dichroitische Optionen sind ebenfalls verfügbar. IPGs herausragende Diodentechnologie bietet eine ideale Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Formfaktor. PLD-92 Diodenlaser werden bevorzugt für Faserverstärker, Laserpumpen, die Materialbearbeitung und Direkt-Diodenanwendungen eingesetzt.
  PLD-92
Zentrale Wellenlänge, nm 970 
Abweichung zentrale Wellenlänge, nm ± 5 
Ausgangsleistung, W 70
Spektralbreite (FWHM), nm 4
Effizienzsteigung, W/A
Wandlungseffizienz, % 50
Schwellenstrom (ITH), A 1
Betriebsstrom (IOP), A 14
Flussspannung, V 9,1
Empfohlene Gehäusetemperatur, ⁰C 25
Wellenlängenshift mit Temperatur, nm/⁰C  0,35
Wellenlängenshift mit Betriebsstrom, nm/A  1

* Übliche Performancedaten gemessen bei 12 A, 25⁰C.

Close
  PLD-92
Faserkerndurchmesser, μm 105 oder 110 verfügbar
Durchmesser Faserummantelung, μm 125
Durchmesser Faserbuffer, μm 250
Numerische Apertur Strahl (90% Leistung) 0,15
Faserlänge, m 1,9
Minimaler Faserbiegeradius, mm 30
Close
Betriebsstrom (IOP), A 14
Sperrspannung, V 2,5
Gehäusetemperatur, ⁰C 5 bis 70
Lagertemperatur, ⁰C -20 bis 60

Lead Soldering Temperature (10 s max) ⁰C

300
Relative Feuchtigkeit, % 85
Close
PLD-92 Laser Diode Datasheet

PLD-92

Eigenschaften

Zentrale Wellenlänge 915, 940, 970 nm

Höchste Zuverlässigkeit
130 W Ausgangsleistung Robustes & kompaktes Gehäuse
Stabilisierung der Wellenlänge sowie dichroitische Optionen verfügbar
Bei 0,15 NA 105 oder 110 μm Faserkerndurchmesser verfügbar
IPGs PLD-145 Serie besteht aus fasergekoppelte Diodenlasern mit bis zu 130 W Ausgangsleistung bei 0,15 NSA. Der Faserkerndurchmesser bei einer PLD-145 Diode kann wahlweise 105 μm oder 110 μm betragen, bei der zentralen Wellenlänge kann zwischen 915 nm, 940 nm oder 975 nm gewählt werden. Eine Stabilisierung der Wellenlänge sowie dichroitische Optionen sind ebenfalls verfügbar. IPGs herausragende Diodentechnologie bietet eine ideale Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Formfaktor. PLD-145 Diodenlaser werden bevorzugt für Faserverstärker, Laserpumpen, die Materialbearbeitung und Direkt-Diodenanwendungen eingesetzt.
  PLD-145
Zentrale Wellenlänge**, nm 970
Abweichung zentrale Wellenlänge, nm ± 5
Ausgangsleistung, W 130
Spektralbreite (FWHM), nm 4
Effizienzsteigung, W/A 5
Minimale Effizienz, % 50
Schwellenstrom (ITH), A 1
Betriebsstrom (IOP), A 14
Flussspannung, V 18,6
Empfohlene Gehäusetemperatur, ⁰C 25
Wellenlängenshift mit Temperatur, nm/⁰C  0,35
Wellenlängenshift mit Betriebsstrom, nm/A  1

* Übliche Performancedaten gemessen bei 12A, 25⁰C.
** Zentrale Wellenlängen 915 und 940 nm ebenfalls verfügbar

Close
  PLD-145
Faserkerndurchmesser, μm 105 oder 110 verfügbar
Durchmesser Faserummantelung, μm 125
Durchmesser Faserbuffer, μm 250
Numerische Apertur Strahl (90% Leistung) 0,15
Faserlänge, m 1,9
Minimaler Faserbiegeradius, mm 30
Close
Bestriebsstrom (IOP), A 14
Sperrspannunge, V 2,5
Gehäusetemperatur, ⁰C 5 to 70
Lagertemperatur, ⁰C -20 to 60

Lead Soldering Temperature (10 s max) ⁰C

300
Relative Feuchtigkeit, % 85
Close
PLD-145 Laser Diode Datasheet

PLD-145

Anwendungen

DPSS Laserpumpen Materialbearbeitung
Faserlaserpumpen Medizin & Zahnmedizin
Graphische Kunst/ Drucken Plastik-Mikroschweißen
Beleuchtung Photovoltaik
Verstärkerpumpen
Kontakt
Wenn Sie Fragen haben oder Infomaterial anfordern möchten, kontaktieren Sie gerne unseren Vertrieb.